Alle Artikel in: Aktuell

DIY: Mandala Tüten aus Tetra Pak

Wir sind immer wieder erstaunt was man mit Dingen aus dem Haushalt, die eigentlich zum Wegwerfen bestimmt sind, so alles basteln kann. Diese Mandala Tüten aus Tetra Pak sind ganz einfach und leicht zu basteln – einzig für die Zeichnungen braucht es etwas Geduld. Hier die Anleitung: Getränkekarton gut auswaschen und trocknen Oberer Teil abschneiden Walzen! Oberste Beschichtung langsam und vorsichtig abziehen Gestalten Boden zusammenkleben Dekorieren – FERTIG! Der wichtigste Arbeitsschritt ist das Walzen. Den Karton dabei in die verschiedensten Richtungen falten, kneten und walzen. Es darf ruhig etwas Druck ausgeübt werden. Die Tüten anschliessend mit Mandalas resp. Doodles verzieren – FERTIG! Die Kartons können natürlich auch ganz anders gestaltet werden. Man kann sie bemalen, bekleben oder sogar Löcher hinein stanzen. Da das Innere der Getränketüte beschichtet ist – in unserem Fall mit einer silbernen Folie – eignen sich die Tüten sehr gut als kleine Übertöpfe für Pflanzen. Die Tetra Pak Tüten sind auch zauberhafte Behälter für Federn, Pinsel, Schminkutensilien und viele andere Dinge. Die silberne Beschichtung im Innern der Tüte lässt sich gestalterisch einsetzen, zum …

Bildschirmfoto 2018-02-19 um 13.04.41

Instawohnen: Mut zu Farbe

In der Rubrik „Instawohnen“ stellen wir regelmässig unsere Lieblingsaccounts auf Instagram zu einem bestimmten Thema vor. Bei der Recherche nach einmaligen Accounts ist unser Blick immer wieder an Interiors hängen geblieben, die Mut zu Farbe beweisen: Schwarz, Blau, Petrol, Dunkelgrün oder gar Rosa – kombiniert zum Beispiel mit Möbeln im Retro Design ein Knaller! Königsblau war die Trendfarbe 2017. Waldgrün soll es 2018 werden. Aber auch Pastellfarben wie Rosa oder als Gegenstück mattes Schwarz sind sehr angesagt. Ein guter Grund, mal einen Blick auf diese Interior-Farben zu werfen. Farben wirken sich auf unser Lebensgefühl aus und können unsere Lebensqualität positiv beeinflussen. Trotzdem tun sich die meisten Menschen schwer, Farben für ihre Räume auszuwählen und entscheiden sich meist für eine risikolose und deshalb oft etwas langweilige Palette. Hier vier Feeds, bei denen dies bestimmt nicht so ist. @barefootathome: Black is beautiful Wahrscheinlich braucht es eine große Portion Mut, ehemals weiße Räume, Schwarz zu streichen. Auf Instagram erfreut sich die Farbe zunehmender Beliebtheit. Dezent eingesetzt, ist der Effekt hinreissend! Keine Farbe lässt andere Farben so sehr leuchten wie Schwarz. @barefootathome …

SONY DSC

Mein kleines Boho-Cottage: Teil 5 – Das Bad

Über das Bad im Boho-Cottage gibt es eigentlich nicht viel zu berichten, außer dass es klitzeklein ist. Da ich den Raum weniger als Bad, denn als Aufbewahrungsraum für diverse Shooting-Accessoires benutze, ist er entsprechend voll gestopft und nicht ganz leicht zu fotografieren… Vor ein paar Jahren habe ich das Bad renovieren und einen Betonfussboden einziehen lassen. Die Dusche wurde mit marokkanisch angehauchten Fliesen gekachelt und vor dem einen Fenster habe ich anstelle eines Möbels eine große Tischplatte aus Beton anfertigen lassen, die sich quer über den ganzen Raum zieht. Betritt man das Bad, fällt der Blick auf ein Waschbecken mit einem alten Spiegelglas. Der Spiegel besitzt keinen Rahmen, ich mag die Verfärbungen am Rand des Glases und hoffe, dass mit der Zeit weitere dazu kommen. Über dem Becken ist eine simple Kellerleuchte montiert, ein alter Eierkorb mit einem Haselzweig hängt daran. Die einfache Einrichtung (die fest eingebauten Teile sind allesamt vom Baumarkt kombiniert mit Vintage Wohnaccessoires von Bohème Living / Reisen / dem Flohmarkt) versprüht einen Hauch von Industrial Style. Im Waschbecken überwintern abwechslungsweise verschiedene Pflanzen oder mit …

SONY DSC

Schmucke Stube! Der neue Landhausstil

Je rauer der Wind draußen, desto größer die Sehnsucht nach Wärme und Behaglichkeit in den eignen vier Wänden. Cocooning ist seit Jahren ein Megatrend. Die Gegenbewegung zu einer technisierten, digitalen Welt ist Natürlichkeit, Sehnsucht nach Dingen, die sich „echt“ anfühlen. Oder anders betrachtet: Aus „High Tech“ entsteht das Verlangen nach „High Touch“. Der Landhausstil resp. „der auf dem Land geborene Stil ist im Grunde der erste Stil, der je existierte“, schreibt Sally Fuls in „Schmucke Stube!“. „Schmucke Stube! Der neue Landhausstil“ ist ein gewaltiger Bildband, der den Betrachter mal mit kreativen, poetischen, mal mit kraftvollen, ja archaisch anmutenden Interiors beeindruckt. Sally Fuls geht in ihrem Vorwort nicht nur zu den Wurzeln des Stils zurück, sondern beschreibt auch wie uns die Fähigkeit Qualität zu erkennen, abhanden gekommen ist. Sie stellt Firmen vor, die sich noch ganz dem Credo „Commitment to Craftmanship“ verschreiben, der alten Handwerkskunst, die allmählich vergessen geht und ersetzt wird durch die industrielle Produktion sog. trendiger Wohnaccessoires. Es versteht sich von selbst, dass Sally Fuls uns aus dem Herzen spricht. Verwittert von der Zeit, …

SONY DSC

DIY: Baumstamm Hocker

Herbstzeit – DYI Zeit… In der milden, klaren Herbstluft draußen zu werkeln, gibt es etwas Schöneres? Diese Ethno Hocker aus Baumstämmen kann man mit etwas Geschick leicht selbst machen. Am einfachsten geht es natürlich mit einem bereits fertigen Baumstamm, der nicht mehr bearbeitet werden muss. Zum Teil gibt es solche in Baumärkten zu kaufen. Schreiner, Baumfällerdienste oder Bauern können vielleicht auch weiter helfen. Für unseren Versuch haben wir aber tatsächlich Abfallholz aus dem Wald benutzt resp. einen alten Baumstamm in ca. 47 cm lange Stücke zersägt. Frisch geschlagenes Holz muss längere Zeit an einem trockenen Ort gelagert werden, vorzugsweise auf Paletten, damit auch die Unterseite Luft bekommt. Nach einigen Monaten beginnt sich die Rinde zu lösen und kann abgezogen werden, Hammer und Stechbeitel helfen dabei. Ist der kleine Stamm von der Rinde befreit, muss man ihn schleifen. Leider ist dies alles ist eine sehr aufwändige Prozedur, aber der Aufwand lohnt sich. Für unseren Versuch haben wir die Baumstämme nur teilweise geschliffen. Bei zwei Hockern haben wir lediglich die Rinde abgezogen, was ein etwas rustikaleres Aussehen …

Bildschirmfoto 2017-09-07 um 16.14.14

Instawohnen: Black & White – 3 Interpretationen

Von klassisch bis verspielt, von puristisch bis raffiniert – auf Instagram erlebt der Black & White Stil gerade einen Hype. Täglich lasse ich mich von wunderschönen Bildern begeistern und dabei sind mir diese drei Accounts sofort ins Auge gesprungen: @touch.of.boho, @tres.jolie.naehatelier und @annegret_home. Sie alle bauen auf einem schwarz-weißen resp. monochromen Konzept, interpretieren diesen Ansatz aber völlig unterschiedlich. Black & White with a Touch of Boho Bei @touch.of.boho alias Gitta trifft man auf eine absolut hippe, trendige Interpretation des Black & White Stils. Ihre Wohnung ist ausschliesslich mit schwarzen und weißen Möbeln eingerichtet, die Kontraste sind fein aufeinander abgestimmt und das Konzept zieht sich durch alle Räume. Bestechend schöne und exklusive Wohnaccessoires wie die Muschelkette mit schwarzen Federn, ein Glassturz mit dekorativen Kugeln oder sinnliche Bilder tragen zu einer wohnlichen Atmosphäre bei. Nur sehr dezent und spärlich sind Akzente in Grün und Naturholz gesetzt. Andere Farben kommen kaum vor. Gitta hat ein Gefühl für Struktur und Texturen: Ein weicher Teppich, ein flauschiges Fellkissen, Körbe oder eine Gitterlampe machen den Black & White Stil interessant und …

IMG_1145

DIY: Sommerliche Boho Kerzenständer

Ist es draußen so richtig heiss und schwül ist jeglicher Anblick von Wasser Balsam für die Seele. Diese Boho Kerzenständer sind ganz leicht und schnell gemacht und erfrischen das Auge mit ihrem Licht- und Wasserspiel. Man braucht dazu: Formschöne, leere Flaschen aus klarem Glas. Blätter, Gräser oder Blüten in den verschiedensten Formen von filigran bis flächig. Der Mix macht’s interessant. Und natürlich Kerzen, die auf die einzelnen Flaschen passen. Zweige, Gräser, Blüten in die Flaschen geben, die Flasche mit Wasser füllen, Kerzen aufstecken… …fertig sind die sommerlich frischen Boho Kerzenständer. Im Sommer zieht Wasser unseren Blick magisch an. Am schönsten ist es, wenn man die Kerzenständer gegen das Licht ausrichtet und sich die Sonne in Glas und Wasser spiegelt. Natürlich sind die DIY-Kerzenständer auch drinnen einsetzbar und erfreuen mit ihren tanzenden Lichtpunkten und dem satten Grün das Auge. Wir haben die Kerzenständer mit verschiedenen Wohnaccessoires im Boho-Stil kombiniert: Einer grauen Betonvase, Kerzenständern aus Holz und einer Bommeldecke aus Asien. Alles von boheme-living.com.  

SONY DSC

Zuhause bei Freunden – Apartment perfect

Die Mischung macht’s „Die Mischung macht’s!“ Davon ist Asta, Besitzerin einer großzügigen Altbauwohnung mitten im trendigsten Szeneviertel Berlins, überzeugt. „Eine Wohnung hat erst wirklich Charme und Persönlichkeit, wenn alte und neue, günstige und teurere, kühle und warme Materialien und Möbel mit Fingespitzengefühl gemixt werden.“ Dass Asta bei ihrem persönlichen Stilmix das nötige Fingerspitzengefühl besitzt, das sieht man auf den ersten Blick. Licht und großzügig sind die Räume, die durch offene Flügeltüren miteinander verbunden sind. Asta hat sich nach dem Kauf bewusst für ein offenes Konzept entschieden, Wände und Türen einreißen lassen und so Raum und Luft geschaffen. Arbeits-, Wohn, Esszimmer und sogar Küche gehen nun fliessend ineinander über und schaffen ein äusserst großzügiges und gleichzeitig behagliches Loft-Wohngefühl. Asta’s Stil kann man nicht wirklich benennen. Er ist in erster Linie einfach cool. Die studierte Kommunikationsdesignerin, die heute ihr eigenes, erfolgreiches Personalberatungsunternehmen führt, verbindet Kreativität mit einem ästhetischen, ja fast peniblen Ordnungssinn. Eine relativ seltene Mischung. Zum einen ist da ein wilder Stilmix an verschiedensten Möbeln unterschiedlichster Stilepochen – von IKEA über Eigenentwürfe bis hin zu kostbaren Antiquitäten …