Allgemein, Bücher, Wohnen
Kommentare 1

Hans Blomquist: Wohnen mit Naturfarben

Quelle: Hans Blomquist, Naturfarben

„Farben machen glücklich!“, so der renommierte Art Director und Raumstylist Hans Blomquist. Er zeigt in „Naturfraben“ resp. in „In the Mood for Colours“ wie groß der Einfluss von Farben auf die Raumwirkung und unsere Emotionen ist. Die Natur ist Ausgangspunkt für all seine Gestaltungsprojekte: Muscheln, Maiskolben, Gewitterwolken, Blumen, Steine oder verwitterte Oberflächen sind mannigfache Inspirationsquellen. Und so teilt Hans Blomquist sein Buch denn auch nicht wie üblich in einzelne Farbkapitel auf, sondern in Dunkel, Hell, Natürlichkeit, Sanft und Gewagt – Worte, die alleine beim Lesen Bilder und Emotionen in uns auslösen.

SONY DSC

Quelle: Hans Blomquist, Naturfarben

Hans Blomquist ermuntert den Leser Regeln über Bord zu werfen und seinem Instinkt zu folgen. Es brauche nur ein bisschen Mut und Selbstvertrauen, bei der Farbwahl könne man nichts richtig oder falsch machen. Wie herrlich, das von einem Experten zu hören! Dann mal auf zu frischen Wänden wie zum Beispiel in leuchtendem Blau.

SONY DSC

Quelle: Hans Blomquist, Naturfarben

Auch wenn man es kaum glaubt: Kräftige, leuchtende Farben sind in der Natur leichter zu finden als zarte Töne. Sanfte Pastellfarben kommen nur selten vor und wenn dann vorwiegend auf Blüten, einigen Gemüsearten oder Vogeleiern.

Bei der Raumgestaltung sind nicht nur die Farben wichtig, sondern auch die Texturen. Wichtig sind verschiedene Strukturen. Die Kombination aus rauchgrauen Wänden (unten) mit sanften Farben und Naturmaterialien wirkt ruhig, aber nicht langweilig. Die großen Zweige und das Tischtuch aus Naturleinen beleben den Raum.

SONY DSC

Quelle: Hans Blomquist, Naturfarben

Für Grüntöne hat der Autor eine besondere Vorliebe: Wald, Moos, Kiefern, Limetten, Äpfel oder sogar Grünspan können Vorlagen für eine solche Farbgebung sein. Die Palette der Grüntöne ist riesig. Grün wirkt immer einladend. Wer keine grünen Wände hat oder haben will, der holt sich mit frischen Pflanzen Leben und Textur ins Haus.

SONY DSC

Quelle: Hans Blomquist, Naturfarben

Dunkle Farben wirken dramatisch, aber auch ruhig und beschützend. Im Moment erleben Schwarz und dunkles Grau ein Revival und liegen voll im Trend. Bei Hans Blomquist reicht die Farbpalette viel weiter als man dies üblicherweise sieht: Von Jeansblau, dunklem Indigo über Blauschwarz, Gewitterwolkengrau bis zu erdigen Brauntönen wie Lehm- oder Schlammbraun.

SONY DSC

Quelle: Hans Blomquist, Naturfarben

Auf dunklem Hintergrund lassen sich kleine Stilleben ganz hinreissend inszenieren und erinnern an Werke alter Meister – vom Künstler natürlich unkonventionell interpretiert.

SONY DSC

Quelle: Hans Blomquist, Naturfarben

Alles was man in der Natur vorfindet kann Anstoss für eine Farbpalette liefern. Mit dem Handy ist es heute einfach, Farbeindrücke festzuhalten und anhand von gesammelten Fotos seine eigene Farbpalette zusammenzustellen. Farben können Ton in Ton zusammengestellt (unten) oder mit einem Kontrast belebt werden (oben). Man muss seine Augen öffnen und immer wieder inne halten, um die Schönheit der Natur zu entdecken. „Echte Naturfarben besitzen immer eine außergewöhnliche Tiefe und eine weiche Ausstrahlung, die sich mit technischen Produktionsmethoden nicht verwirklichen lassen“, so Hans Blomquist.

SONY DSC

Quelle: Hans Blomquist, Naturfarben

Auch bei Rosa bricht der unkonventionelle Designer mit herkömmlichen Vorstellungen und Regeln. Ein riesiger Zweig Kirschblüten ist ein herrlich dramatischer Schmuck – weshalb ihn dem männlichen Geschlecht vorenthalten? Rosa als Wohnfarbe darf ruhig etwas „angeschmutzt“ sein, es überzeugt dann durch eine vornehme Zurückhaltung und wirkt nicht kitschig.

In „Naturfarben“ gibt Hans Blomquist viele persönliche Anregungen für die Farbgestaltung. Zu seinen Favoriten gehören die wunderbar samtigen und weichen Farben von Farrow & Ball, Little Green und Benjamin Moore. Für die australische Firma „Bauwerk Color“ hat er eine eigene Farbkollektion zusammengestellt. Bauwerk Color hat umweltfreundliche, moderne Kalkfarben, die auch zu unseren Favoriten gehören. Die eine Wand in unserem BoHo Cottage ist mit „Misty“ von Bauwerk Color gestrichen. Der perfekte Hintergrunde, um Produkte von Bohème Living in Szene zu setzen.

SONY DSC

Hans Blomquist „Naturfarben“ ist eine Interior-Bibel, ein Must-Have für alle, die Natur, Farben und unkonventionelle Stylings lieben sowie eine Vorliebe für Einrichten mit besonderen Einzelstücken haben. Farbe kann beruhigen, beleben, anregen, verzaubern – wer noch viel mehr Bilder sehen und mehr erfahren möchte, der findet hier den Link zu diesem wunderbaren Buch.

SONY DSC

Debi Treloar & Hans Blomquist: Naturfarben, 2017 für die deutschsprachige Ausgabe: Christian Verlag GmbH, München.

Weitere Bilder des berühmten Raumstylisten findet ihr auch hier bei Bohème Living auf Pinterest.

1 Kommentare

  1. eine wundervolle buchvorstellung! ich glaube ich besitze alle bücher von ihm 😉 er ist einfach grandios und seine fotos traumhaft schön!
    herzlichste grüße & wünsche für einen wunderbaren sonntag an dich
    amy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.