Alle Artikel mit dem Schlagwort: interior

Quelle: Hans Blomquist, Naturfarben

Hans Blomquist: Wohnen mit Naturfarben

„Farben machen glücklich!“, so der renommierte Art Director und Raumstylist Hans Blomquist. Er zeigt in „Naturfraben“ resp. in „In the Mood for Colours“ wie groß der Einfluss von Farben auf die Raumwirkung und unsere Emotionen ist. Die Natur ist Ausgangspunkt für all seine Gestaltungsprojekte: Muscheln, Maiskolben, Gewitterwolken, Blumen, Steine oder verwitterte Oberflächen sind mannigfache Inspirationsquellen. Und so teilt Hans Blomquist sein Buch denn auch nicht wie üblich in einzelne Farbkapitel auf, sondern in Dunkel, Hell, Natürlichkeit, Sanft und Gewagt – Worte, die alleine beim Lesen Bilder und Emotionen in uns auslösen. Hans Blomquist ermuntert den Leser Regeln über Bord zu werfen und seinem Instinkt zu folgen. Es brauche nur ein bisschen Mut und Selbstvertrauen, bei der Farbwahl könne man nichts richtig oder falsch machen. Wie herrlich, das von einem Experten zu hören! Dann mal auf zu frischen Wänden wie zum Beispiel in leuchtendem Blau. Auch wenn man es kaum glaubt: Kräftige, leuchtende Farben sind in der Natur leichter zu finden als zarte Töne. Sanfte Pastellfarben kommen nur selten vor und wenn dann vorwiegend auf Blüten, einigen Gemüsearten …

SONY DSC

DIY: Kleine Boho Laterne aus Essstäbchen

Easy DIY: Diese kleinen Boho Laternen kann man ganz leicht selber machen. Das einzige, was man braucht ist ein bisschen Fingerspitzengefühl. Die Utensilien sind einfach zu besorgen, das meiste findet man im Haushalt. Die Grundlage der kleinen Lampen sind chinesische Essstäbchen. Das Gestell kann mit Papier, Stoff oder sogar alten Verpackungsmaterialien verkleidet werden. Was braucht ihr? Chinesische Essstäbchen aus Holz. Für eine Laterne benötigt man 12 Essstäbchen. Transparentes Papier, durchsichtigen Stoff oder Plastikfolie für die Verkleidung Draht, Schnur oder feine Stoffstreifen zum Aufhängen Eine Heissklebepistole Leim, Schere, ev. Japanmesser Zuerst 4 Essstäbchen wie abgebildet mit Hilfe der Heissluftpistole zusammenkleben. Bitte beachtet, dass die Stäbchen jeweils auf der richtigen Seite angeklebt werden, also zwei unten, zwei oben. Das gilt für das gesamte Gestell – immer darauf achten, auf welcher Seite die Stäbchen befestigt werden müssen resp. wie ihr die Teile ausrichten müsst damit alles zusammen passt. Von dem abgebildeten Teil braucht ihr 2 Stück. Eines für oben, eines für unten. Habt ihr die beiden Teile fertig, dann könnt ihr die seitlichen Stäbe anbringen bis daraus ein Quader entsteht. …

SONY DSC

Schmucke Stube! Der neue Landhausstil

Je rauer der Wind draußen, desto größer die Sehnsucht nach Wärme und Behaglichkeit in den eignen vier Wänden. Cocooning ist seit Jahren ein Megatrend. Die Gegenbewegung zu einer technisierten, digitalen Welt ist Natürlichkeit, Sehnsucht nach Dingen, die sich „echt“ anfühlen. Oder anders betrachtet: Aus „High Tech“ entsteht das Verlangen nach „High Touch“. Der Landhausstil resp. „der auf dem Land geborene Stil ist im Grunde der erste Stil, der je existierte“, schreibt Sally Fuls in „Schmucke Stube!“. „Schmucke Stube! Der neue Landhausstil“ ist ein gewaltiger Bildband, der den Betrachter mal mit kreativen, poetischen, mal mit kraftvollen, ja archaisch anmutenden Interiors beeindruckt. Sally Fuls geht in ihrem Vorwort nicht nur zu den Wurzeln des Stils zurück, sondern beschreibt auch wie uns die Fähigkeit Qualität zu erkennen, abhanden gekommen ist. Sie stellt Firmen vor, die sich noch ganz dem Credo „Commitment to Craftmanship“ verschreiben, der alten Handwerkskunst, die allmählich vergessen geht und ersetzt wird durch die industrielle Produktion sog. trendiger Wohnaccessoires. Es versteht sich von selbst, dass Sally Fuls uns aus dem Herzen spricht. Verwittert von der Zeit, …

Bildschirmfoto 2017-09-07 um 16.14.14

Instawohnen: Black & White – 3 Interpretationen

Von klassisch bis verspielt, von puristisch bis raffiniert – auf Instagram erlebt der Black & White Stil gerade einen Hype. Täglich lasse ich mich von wunderschönen Bildern begeistern und dabei sind mir diese drei Accounts sofort ins Auge gesprungen: @touch.of.boho, @tres.jolie.naehatelier und @annegret_home. Sie alle bauen auf einem schwarz-weißen resp. monochromen Konzept, interpretieren diesen Ansatz aber völlig unterschiedlich. Black & White with a Touch of Boho Bei @touch.of.boho alias Gitta trifft man auf eine absolut hippe, trendige Interpretation des Black & White Stils. Ihre Wohnung ist ausschliesslich mit schwarzen und weißen Möbeln eingerichtet, die Kontraste sind fein aufeinander abgestimmt und das Konzept zieht sich durch alle Räume. Bestechend schöne und exklusive Wohnaccessoires wie die Muschelkette mit schwarzen Federn, ein Glassturz mit dekorativen Kugeln oder sinnliche Bilder tragen zu einer wohnlichen Atmosphäre bei. Nur sehr dezent und spärlich sind Akzente in Grün und Naturholz gesetzt. Andere Farben kommen kaum vor. Gitta hat ein Gefühl für Struktur und Texturen: Ein weicher Teppich, ein flauschiges Fellkissen, Körbe oder eine Gitterlampe machen den Black & White Stil interessant und …

SONY DSC

Black & White Living

Coco Chanel wusste es schon immer: „Schwarz hat einfach alles. Weiß ebenso. Die Schönheit dieser Farben ist absolut, ihre Harmonie perfekt.“. Einer der heißesten Trends der aktuellen Interior Season wird sich noch lange halten oder mehr noch „will never go out of style“, wie die amerikanische Elle es passend formuliert. Die Kombination aus Schwarz und Weiß ist zeitlos – vor allem wenn man den Stil so unterschiedlich interpretiert wie die nachfolgenden Beispiele zeigen. Eine Inspirationsquelle und hippe Einrichtungsbibel ist das Interior Buch „Black & White“ von Hilary Robertson. Die folgenden Fotos sind alle aus ihrem Buch. Stand der monochrome Stil bis dato für Minimalismus und Eleganz sowie eine gewisse Kühle, so ist das heute nicht mehr der Fall. Im Gegenteil: Selten war ein Trend derart vielseitig bespielbar. Heute geht es weniger um den strengen Kontrast oder geometrisches Design, sondern viel mehr um das Zusammenspiel verschiedenster Muster und Materialen und die Freude am Kombinieren. Weiß ist eine der beliebtesten Farben, wenn es um unsere Einrichtung geht – den Skandinaviern sei Dank; in dunklen Monaten fangen sie mit ihrem hellen …

SONY DSC

NEU im Shop: Vintage Metallstühle aus Asien

Sommerlaune pur verbreiten diese bunten Metallstühle aus Indonesien. Neue Farben sind in unserem Shop eingetroffen. Die Stühle aus Eisen werden bei Versammlungen und Events wie religiösen Festen, Hochzeiten oder Tanzvorführungen eingesetzt. Natürlich sieht man sie heutzutage auch öfters in Bars und Cafés. Jeder Vintage Stuhl ist ein Einzelstück und hat seine ganz persönliche Geschichte. Manche Delle und andere Gebrauchspuren erzählen davon. Die antiken „Java Stühle“ im Industrial Style können sowohl draußen wie auch drinnen verwendet werden. Sie sind robust und stapelbar. Jedes Dorf (oder jede Firma, die solche Stühle vermietet) hat seine eigene Farbe. Das erklärt die bunte Vielfalt. Manche Stühle wurden zwischendurch neu angestrichen und haben über die Zeit eine zauberhafte Patina entwickelt. Alte Farbe blinzelt dann unter der neuen hervor. Einige der Vintage Stühle tragen Schriftzeichen wie „Tigra putra“, was auf Bahasa Indonesia „drei Söhne“ bedeutet. Oder „Mitra“ – auf Deutsch „Freund“ oder „Partner“. In einem puristischen Ambiente können die filigranen Metallstühle sehr elegant und stylisch wirken. Eine Küche im Industrial Style mit Eisenstühlen aus Indonesien in Grau.

SONY DSC

Scandi Boho Natural Living Ethno Style

„Scandi Boho“ oder „Modern Bohemian“ Style nennt sich der angesagte Stilmix, bei dem schlichte skandinavische Wohnaccessoires mit exotischen gemixt werden. Besonders beliebt ist der Mix in Schwarz-Weiß, aber auch Ton-in-Ton mit Wohnaccessoires in hellen Farben und Naturholz. Die Grenze zum „Natural Living“ oder „Ethno“ Style, aber auch zu anderen Stilen ist fliessend. Gemixt wird, was gefällt – das Resultat ist in allen Fällen bestechend aufregend und natürlich zugleich. Jüngst hatte Bohème Living die Möglichkeit, in Griechenland ein kleines Ferien-Apartment einzurichten. Natürliche Farben und Materialien spielten im griechischen Interior Design immer schon eine zentrale Rolle: Natursteinböden und -mauern, Strukturen von Licht und Schatten, weiß gekalkte Wände, Naturholz und natürlich die Farbe Blau sind wesentliche Elemente des griechischen Einrichtungsstils. Davon haben auch wir uns inspirieren lassen und ein sommerliches leichtes Boho Konzept entwickelt, das sich unterschiedlichster Stilrichtungen bedient. Wenn zwei, drei oder sogar mehr beliebte Stilrichtungen aufeinander treffen, ist das doppelt oder 3-fach schön. Den „Scandi Boho“ Look zu stylen ist nicht besonders schwierig. Als Basics reichen ein paar Decken, Boho Kissen, geflochtene Körbe, formschöne Schalen oder …

SONY DSC

Zuhause bei Freunden – Apartment perfect

Die Mischung macht’s „Die Mischung macht’s!“ Davon ist Asta, Besitzerin einer großzügigen Altbauwohnung mitten im trendigsten Szeneviertel Berlins, überzeugt. „Eine Wohnung hat erst wirklich Charme und Persönlichkeit, wenn alte und neue, günstige und teurere, kühle und warme Materialien und Möbel mit Fingespitzengefühl gemixt werden.“ Dass Asta bei ihrem persönlichen Stilmix das nötige Fingerspitzengefühl besitzt, das sieht man auf den ersten Blick. Licht und großzügig sind die Räume, die durch offene Flügeltüren miteinander verbunden sind. Asta hat sich nach dem Kauf bewusst für ein offenes Konzept entschieden, Wände und Türen einreißen lassen und so Raum und Luft geschaffen. Arbeits-, Wohn, Esszimmer und sogar Küche gehen nun fliessend ineinander über und schaffen ein äusserst großzügiges und gleichzeitig behagliches Loft-Wohngefühl. Asta’s Stil kann man nicht wirklich benennen. Er ist in erster Linie einfach cool. Die studierte Kommunikationsdesignerin, die heute ihr eigenes, erfolgreiches Personalberatungsunternehmen führt, verbindet Kreativität mit einem ästhetischen, ja fast peniblen Ordnungssinn. Eine relativ seltene Mischung. Zum einen ist da ein wilder Stilmix an verschiedensten Möbeln unterschiedlichster Stilepochen – von IKEA über Eigenentwürfe bis hin zu kostbaren Antiquitäten …

Mein kleines Boho Cottage – Teil 4: Das Shabby Zimmer

In Teil 4 zeige ich euch das letzte Zimmer in meinem Boho Cottage: Ein kleiner, romantisch angehauchter Rückzugsort in Weiß und Rosa. Nach Süden ausgerichtet wirkt der Raum hell und freundlich. Man hält sich gerne darin auf. Durch das Fenster fällt der Blick auf den Wald und den dahinter verborgenen See. Betritt man das Gästezimmer, sieht man zuerst den braunen Sessel aus Rattan. Zwei Strohhüte aus Asien dekorieren die Wand dahinter. Vor dem Rattansessel steht ein Pouf aus Vintage Stoffresten. Am Türknauf  hängt ein Holzpferd aus Myanmar. Wie überall im Haus verteile ich auch hier meine Reisesouvenirs. Ich liebe diese großen Rattansessel. Sie sind ein dominanter Blickfang, geben einem Raum Struktur und lassen sich mit Kissen, Fellen und Decken immer wieder umgestalten. Im Sommer stelle ich Korbsessel oft ins Freie. Da sie so leicht zu tragen sind, geht das problemlos. Das Zimmer ist nicht groß, nur knapp 10qm. Ein weißes Shabby Bett vom Flohmarkt bildet den Mittelpunkt des Raumes. Da auch hier Dachschrägen vorhanden sind, habe ich das alte Bett quer in den Raum gestellt. So wirkt das …

IMG_7761

Bali Boho – Teil 1

In kaum einem anderen Teil Südostasiens konnten sich Kunst und Kultur so reich entfalten wie auf Bali. Tempel schmücken die Häuser und Dörfer, Tausende von Geisterhäusern wachen über das Wohl der Inselbewohner. Kunsthandwerk ist allgegenwärtig. Holzkünstler und Tischler fertigen filigarne Schnitzereien und robuste Möbel aus Holz oder Rattan an. Die Balinesen schnitzen fast alles, auch auf Bestellung, von hinreißend schönen Toren über Himmelbetten bis hin zu ganzen Häuschen, sog. Joglos. Auf Bali gibt es so gut wie alles zu kaufen und dies in durchwegs hervorragender Qualität: Kunsthandwerk, Silberschmuck, Spa-Artikel, Holz- und Steinarbeiten, Schirme, Stoffe, Keramik, Korbwaren, Bilder und Statuen in allen Varianten und Größen. Vieles wird auf Bali selbst produziert, anderes von benachbarten indonesischen Inseln importiert, zum Beispiel aus Lombok oder Java. Kein Wunder, dass dieser Reichtum aus Kunst, Kultur und Inspiration die Wohnwelt beeinflusst hat. Bali ist ein Interior Paradies und hat sich zu einem Hotspot für trendsetzende Wohnaccessoires entwickelt. Zahlreiche stylische Designerläden bieten traumhaft schöne Deko an. Vor einigen Jahren war es der Industrial Style mit robusten Möbeln aus buntem, vor allem blau-grünem …