Allgemein, Wohnen, Zuhause bei Freunden
Kommentare 1

Zuhause bei Freunden

Bohème Living - Zuhause bei Freunden

Mit diesem Beitrag beginnen wir unsere neue Rubrik ZUHAUSE BEI FREUNDEN.

Zuhause bei Freunden gibt Einblicke in Wohnungen und Häuser von ganz normalen Menschen: Unseren Freunden und Bekannten und deren Freunde. Wir zeigen Häuser und Wohnungen, in denen gelebt und gearbeitet wird. Wohnungen und Häuser mit dem speziellen Etwas, kreativ, individuell, mit viel Persönlichkeit. Die Bewohner zeigen uns ihre Lieblingsstücke und verraten ihre ganz persönlichen Einrichtungstipps.

Hast auch Du eine Zuhause, das Du gerne zeigen möchtest? Maile uns Bilder! Wir freuen uns über zahlreiche Zuschriften und weitere Wohnungen über die wir berichten können.

Wir beginnen unsere Reihe mit der Wohnung unseres Freundes Rui. Seine Wohnung ist klein und misst nur gerade 40 Quadratmeter. Ein Einzimmerappartement mit Kochnische. Trotz ihrer geringen Größe hat uns Ruis Zuhause sofort verzaubert. Die Wohnung an sich ist eine ganz normale Wohnung in einem Berliner Hinterhaus, ohne besonderen Charme oder architektonische Besonderheiten. Trotzdem hat Rui diese kleine Wohnung in ein Schmuckstück verwandelt. Mit kreativen Szenerien in Ecken und Nischen hat er es geschafft, die Wohnung in unterschiedliche Räume aufzuteilen: In eine Küche, ein Wohnzimmer, ein Schlafzimmer und einen Essbereich und das alles in einem einzigen, nicht sonderlich großen Zimmer. Dabei sind die einzelnen Bereiche wie kleine Bühnenbilder wunderschön inszeniert. Das Schmuckstück der Wohnung ist sicherlich die Wand hinter dem Bett mit dem freigelegtem Putz und der zauberhaften schemenhaften Zeichnung eines Baumes, die von einem Berliner Künstler direkt auf die Wand gemalt wurde. Diese Wand ist, wenn man so will, das Kernstück der Einrichtung, um das unser Freund seine Wohnung sukzessive entwickelt hat. Dabei hat er ausschließlich alte Einrichtungsgegenstände verwendet – Fundstücke von Flohmärkten, die ihn schon lange begleiten und auch das eine oder andere von Bohème Living wie zum Beispiel der Vogelkäfig an der Wand mit dem Efeu oder der alte Überseekoffer. Die beherrschende Farbe ist Weiss in den verschiedensten Abstufungen – aufgelockert durch kleine Farbakzente vorwiegend in einem hellen Grün. Leicht und licht wirkt die Wohnung dadurch und frühlingshaft. Von diesem Farbkonzept ist Rui nur in dem kleinen dunklen Flur abgewichen, wo er vor violettem Hintergrund mit seinen gesammelten bestickten Bildern ein kleines Kunstwerk geschaffen hat.

Die größte Herausforderung für die Einrichtung eines Einzimmerappartements generell ist die Kombination aus Wohn- und Schlafbereich auf kleinstem Raum. Die meisten lösen das über eine Schlafcouch. Nicht so unser Freund – er hat sich für ein großes Metallbett entschieden, das vor der schönen, bemalten Wand mitten im Raum steht. Rund um dieses Bett hat Rui einen weißen Vorhang angebracht – der ihm nach Bedarf ermöglicht eine abgetrennte und uneinsehbare Schlafkabine zu schaffen. Am Fußende des Bettes (vor dem Vorhang) steht ein schlichtes weißes Sofa, das zusammen mit dem grünen, schön dekorierten Hocker im Eck eine Art Wohnbereich schafft. Sowohl das weiße Sofa als auch der grüne Hocker können zu Gästebetten umfunktioniert werden. Der weiße Kleiderschrank, die Kommode und der alte Überseekoffer an der gegenüberliegenden Wand des Bettes bieten genügend Stauraum für Kleidung und anderes und sind dabei erst noch ein schöner Blickfang .

Der kleine weiße Küchentisch mit den beiden weißen 50er Jahre Küchenstühlen – ebenfalls von Bohème Living – wird überstrahlt von dem Pension Liebling Kunstwerk mit den dekorativen Masken. Ein schöner Essplatz mit Blick auf ein Vintage Wandregal und die bemalte Wand hinter dem Bett.

Von seinem Farbkonzept ist Rui nur in dem kleinen dunklen Flur abgewichen, wo er vor violettem Hintergrund mit seinen gesammelten bestickten Bildern ein kleines Kunstwerk geschaffen hat.

Ruis Wohnung ist ein wirklich faszinierendes Beispiel einer gelungenen Kombination aus höchster Funktionalität und schöner Ästhetik durch Kreativität auf kleinstem Raum.

Und das sind die drei Einrichtungstipps von unserem Freund Rui, die er beim Einrichten seiner Wohnung verfolgt hat.

1. Einrichtungstipp: Schaffe Eyecatcher

Schöne Eyecatcher ziehen alle Blicke auf sich und bestimmen maßgeblich den Eindruck der Wohnung. Die schöne bemalte Wand hinter dem Bett, das Pension Liebling Kunstwerk über dem Küchentisch, die dekorativ gestaltete Wand im Flur – alles Eyecatcher, die den Blick fesseln und ablenken von anderen, eher funktionsorientierten Bereichen der kleinen Wohnung.

 2. Einrichtungstipp: Spiele mit dem Licht

Der bewusste Verzicht auf Vorhänge und die Entscheidung für Weiß als Hauptfarbe für Möbel und Wände schafft ein schönes Raumgefühl, trotz der geringen Wohnungsgröße. Die Wohnung wirkt dadurch grösser, leicht, lichtdurchflutet und einladend.

3. Einrichtungstipp: Inszeniere Wohnbereiche

Die fast ausschließliche Verwendung von Vintage Fundstücken und Sachen vom Flohmarkt schafft eine individuelle Atmosphäre und ermöglicht erst die außergewöhnliche Inszenierung der kleinen Wohnfläche. Der sehr kreative Umgang mit Vintageobjekten –  zum Beispiel Vogel und alter Vogelkäfig mit Efeu auf der bemalten Wand – schafft Überraschungsmomente und führt das Auge auf Entdeckungsreise.

 

 

 

 

1 Kommentare

  1. eine absolut zauberhaftes, wunderbar kreatives und außergewöhnliches wohnparadies! bin begeistert! 😉
    herzliche grüße & wünsche
    amy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.