Autor: boheme-living

freestocks-cegg5Xj0AxM-unsplash

Instawohnen: Frühlingsinteriors für die Seele

Ade Winter und Dunkelheit – Willkommen Frühling! Keine Bilder versinnbildlichen den Wechsel der Jahreszeiten perfekter als die beiden von Jennifer (@toni_and_levi) und Julia (@juliavonbrandis). Eine zarte Brise bauscht die Vorhänge und kündet etwas Neues an.  Knospen öffnen sich und erzählen vom Wechsel der Jahreszeiten. Auf Instagram haben wir diesmal nach den bezauberndsten Frühlingsbildern Ausschau gehalten – Bildern, die der Seele gut tun und uns ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Lasst Euch entführen in die Welt des Frühlings, der schönsten aller Jahreszeiten. Zum Beispiel zu @tanja.4living und @hannasanglar. So ein kleines Häuschen wie Tanja (unten rechts) es besitzt wünsche ich mir schon lange. Gerade jetzt würde ich bei schönem Wetter auf der Terrasse sitzen, Erdbeeren naschen, lesen und mit meinen Gedanken in fernen Ländern weilen.  Der Nachwuchs würde derweil unter Kirsch- und Apfelblüten spielen (@hannasanglar). Das Bild von Carmen resp. @carmenrprp mit riesigen Blumenstrauß lässt jegliche Frühlingsmüdigkeit sofort verfliegen. Wie gerne würde ich meine Nase in ein duftendes Bouquet stecken und mich flugs weg träumen. Weitere Frühlings-Frischekicks gibt es bei Ulrike alias @frauwagenfeld – ist die knallgelbe Farbe des Hockers nicht …

Bildschirmfoto 2020-01-14 um 20.24.22

Wohntrends 2020

Man darf zeigen, dass man wohnt! Einrichtungen dürfen wieder kreativ sein. Individualismus ist gefragt, Möbel und Wohnaccessoires, welche die eigene Persönlichkeit wider spiegeln. 2020 wird noch bunter und lauter. Trends wie knallige Farben – zum Beispiel kräftiges Kobaltblau – oder sog. „Single Prints“ (=Wände, Sofas, Kissen im selben Muster) führen dazu, dass Wohnen bestimmt nicht langweilig wird. Wer es lieber reduziert mag, kann den Trend als Inspiration nutzen und einfache Akzente setzen – beispielsweise mit einem bunt gemusterten Plaid oder einem knalligen Poster. 2020 wird aber auch japanische Ästethik Einzug halten. Die Idee des Zuhauses als „home as-sanctuary“ ist stärker denn je. Einrichtungen werden in dem Zusammenhang ruhiger, zurückhaltender, wärmer, harmonischer und authentischer. Die Menschen haben ein großes Bedürfnis, mit der Natur verbunden zu sein. Elemente der „freien Natur“ wie runde, organische Formen, nachhaltige Materialien wie Rattan oder Leinen, natürliche, pastellene Töne bleiben wichtige Designelemente. Pflanzen und Pflanzenmotive, zum Beispiel gedruckt auf Kissen oder Wandbehänge, erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Auch Rattan ist weiter im Trend. Die Formen der Möbel werden aber weicher und eleganter, …

DIY: Mandala Tüten aus Tetra Pak

Wir sind immer wieder erstaunt was man mit Dingen aus dem Haushalt, die eigentlich zum Wegwerfen bestimmt sind, so alles basteln kann. Diese Mandala Tüten aus Tetra Pak sind ganz einfach und leicht zu basteln – einzig für die Zeichnungen braucht es etwas Geduld. Hier die Anleitung: Getränkekarton gut auswaschen und trocknen Oberer Teil abschneiden Walzen! Oberste Beschichtung langsam und vorsichtig abziehen Gestalten Boden zusammenkleben Dekorieren – FERTIG! Der wichtigste Arbeitsschritt ist das Walzen. Den Karton dabei in die verschiedensten Richtungen falten, kneten und walzen. Es darf ruhig etwas Druck ausgeübt werden. Die Tüten anschliessend mit Mandalas resp. Doodles verzieren – FERTIG! Die Kartons können natürlich auch ganz anders gestaltet werden. Man kann sie bemalen, bekleben oder sogar Löcher hinein stanzen. Da das Innere der Getränketüte beschichtet ist – in unserem Fall mit einer silbernen Folie – eignen sich die Tüten sehr gut als kleine Übertöpfe für Pflanzen. Die Tetra Pak Tüten sind auch zauberhafte Behälter für Federn, Pinsel, Schminkutensilien und viele andere Dinge. Die silberne Beschichtung im Innern der Tüte lässt sich gestalterisch einsetzen, zum …

SONY DSC

DIY: Dekorative Steine

Zauberhafte Kreatividee: Wirkungsvoll und äusserst dekorativ sind diese mit alten Spitzen- oder Häkeldecken umwickelten Steine. Einfach und schnell gemacht, passen sie zu jeder Jahreszeit und sind etwas ganz Besonderes. Was braucht man dazu? Flache, rundliche, vom Wasser geschliffene Steine. Man findet solche Steine in einem Bachbett, am See oder Strand. Die Steine sollten nicht zu klein sein und zur Größe der Decken passen. 5-15 cm im Durchmesser sind ideal. Spitzen- oder Häkeldecken aus Großmutters Zeiten. Wir haben unsere Decken billig auf einem Bauernmarkt erstanden. Bestimmt gibt es auch welche auf eBay, in Trödelläden oder auf dem Flohmarkt. Reissfestes, weisses Garn und eine Nadel. So geht’s: Stein mit einer kleinen Häkeldecke umwickeln. Die Decke stramm spannen und hinten zusammen nähen. Fertig. Besondere Nähkenntnisse braucht es nicht. Ob auf einem Fensterbrett, Tisch oder in einem Regal, die ummantelten Steine sind äusserst dekorativ und haben eine fast poetische Ausstrahlung.  Den Kontrast zwischen dem harten Stein und dem weichen verspielten Stoff ist bestechend. Am schönsten ist es, wenn man Decken mit ganz unterschiedlichen Mustern verwendet. Je nach Struktur erinnern die fertigen Steine …

Interior Trends 2019

Einrichten 2019: Gegensätze ziehen sich an 2019 ist ein Jahr der Vielfalt. Selten sind uns so viele unterschiedliche Wohnstile begegnet wie in diesem Jahr. Auf den ersten Blick scheinen sie fast unvereinbar. War die Vergangenheit geprägt durch skandinavisch inspirierte Designs, viel Natürlichem und verspieltem Boho Style, so kommen seit einiger Zeit vermehrt weibliche Elemente dazu, allen voran Samt, goldenes Metall und sanfte Farben. Wie aber kombiniert man diese feminine Note mit natürlichen, fast groben Materialen? Wir haben festgestellt: Das funktioniert wunderbar und ergibt ganz neue, aufregende Gestaltungsmöglichkeiten. Kunst steht hoch im Kurs: Extravagante Tapeten, Bilder, Textildrucke oder Wandteppiche sind 2019 en vogue. Wem eine Statement Tapete zu viel Aufwand oder Veränderung ist, liegt mit unseren riesigen Wandbildern aus Frankreich oder den großen Wallcharts von HKLiving genau richtig. Prints mit Ornamenten, Tieren oder Dschungelmotiven hauchen jedem Wohnraum Leben ein, setzen starke Akzente und bewirken eine rasche, einfache Veränderung. Naturdesigns wie Holz, Jute oder Rattan sind ein Dauerbrenner. Natürliche Materialien sind zeitlos schön und strahlen viel Geborgenheit aus. Holz und Leder, aber auch Leinen und Baumwolle prägen das Interior Design 2019. Hinzu …

Quelle: Hans Blomquist, Naturfarben

Hans Blomquist: Wohnen mit Naturfarben

„Farben machen glücklich!“, so der renommierte Art Director und Raumstylist Hans Blomquist. Er zeigt in „Naturfraben“ resp. in „In the Mood for Colours“ wie groß der Einfluss von Farben auf die Raumwirkung und unsere Emotionen ist. Die Natur ist Ausgangspunkt für all seine Gestaltungsprojekte: Muscheln, Maiskolben, Gewitterwolken, Blumen, Steine oder verwitterte Oberflächen sind mannigfache Inspirationsquellen. Und so teilt Hans Blomquist sein Buch denn auch nicht wie üblich in einzelne Farbkapitel auf, sondern in Dunkel, Hell, Natürlichkeit, Sanft und Gewagt – Worte, die alleine beim Lesen Bilder und Emotionen in uns auslösen. Hans Blomquist ermuntert den Leser Regeln über Bord zu werfen und seinem Instinkt zu folgen. Es brauche nur ein bisschen Mut und Selbstvertrauen, bei der Farbwahl könne man nichts richtig oder falsch machen. Wie herrlich, das von einem Experten zu hören! Dann mal auf zu frischen Wänden wie zum Beispiel in leuchtendem Blau. Auch wenn man es kaum glaubt: Kräftige, leuchtende Farben sind in der Natur leichter zu finden als zarte Töne. Sanfte Pastellfarben kommen nur selten vor und wenn dann vorwiegend auf Blüten, einigen Gemüsearten …

ms_aw19_mood_0710

Madam Stoltz – Boho & verspielte Eleganz

Die Inspiration zum Namen „Madam Stoltz“ kommt aus Indien, wo alle Frauen mit „Madam“ angeredet werden. Pernille Stoltz ist die treibende Kraft hinter dem dänischen Label, das 1995 gegründet wurde. Viel Einfallsreichtum, eine große Portion Bohemian Lifestyle und Abenteuerlust sowie eine spürbare Faszination für den asiatischen Lebensstil zeichnen ihre Designs aus. Der elegante Stilmix aus asiatischen und skandinavischen Elementen hat Charakter und verwandelt jede Wohnung in etwas Besonderes. Kaum einem Interior Label gelingt es zur Zeit so gut, verspielten Boho Chic mit der neuen Eleganz, die an die 20er Jahre erinnert, zu kombinieren. Ein schwarzer Samtsessel vor einem Wandbehang aus Palmblättern mutet zuerst seltsam an, der Stilbruch macht die Kombination aber erst interessant. Bei Madam Stoltz paaren sich exotische Verspieltheit mit femininer Eleganz auf ganz natürliche Weise. Die Kollektion wird regelmässig mit neuen Trendstücken ergänzt. Besonders mögen wir die hochwertigen Wohntextilien von Madam Stoltz – die bunten, verspielten Kissen mit Fransen und Bommeln, die für viel Gemütlichkeit sorgen. In unserem Onlineshop gibt es eine kuratierte Auswahl von Madam Stoltz Produkten, die das Konzept von Bohème Living …

SONY DSC

Urban Pioneer – Industriell inspirierte Interiors

Wer hat nicht schon mal davon geträumt in einer alten Schule, ehemaligen Fabrik, in einem Lagerhaus oder gar Raststätte zu wohnen? Urban Pioneer präsentiert Wohnwelten in ehemaligen Gewerberäumen. Künstler gehörten zu den ersten „Urban Pioneers“, die in den Industrievierteln der Städte nach hellen und großräumigen Ateliers suchten.  Viele folgtem diesem Trend und heute ist der sog. Industrial Style aus dem Interiorbereich nicht mehr weg zu denken. Alte Fabrikhallen oder Lofts sind zu begehrten Wohnobjekten geworden. Die grob-robuste Bausubstanz umgebauter Industrieräume hat Charakter und eine hohe Anziehungskraft. Das Unvollkommene ist Teil der Ästhetik. Die großzügigen Flächen und die damit einher gehenden offenen Gestaltungsmöglichkeiten sind unwiderstehlich. Riesige Fenster lassen viel Licht herein, alte Holzböden zeigen Gebrauchsspuren und Mauerwerk kommt ohne Verputz aus. Passend zu den Räumlichkeiten wird auch die Einrichtung ausgesucht. Oft sind es Vintage Möbel, die ebenfalls Gebrauchsspuren aufweisen. Daneben haben auch Einrichtungsgegenstände Einzug gehalten, die nicht für Wohnräume bestimmt sind. Zum Beispiel Fabrikleuchten, Werkstatthocker, alte Industriebänke oder Tische. Inzwischen gibt es Händler, die auf historische Baumaterialien spezialisiert sind wie zum Beispiel „Historische Bauelemente“ in Marvitz bei Berlin. …

annie-spratt-HZuJfZlXVQY-unsplash

100 individuelle Geschenkideen für jedes Budget

Von Herzen schenken Die schönsten Dinge im Leben kosten nichts – ein Lächeln, eine innige Umarmung oder ein liebevolles Wort. Schenken wir, dann soll es von Herzen kommen, Freude bereiten, etwas Besonderes sein und eine Erinnerung resp. Verbindung zu uns schaffen. Die Einzelstücke und liebevoll ausgesuchten Wohnaccessoires aus unserem Onlineshop Bohème Living sind auf jeden Fall aussergewöhnlich und nie „von der Stange“. Wir sammeln und kuratieren mit Herzblut und Leidenschaft. Lass Dich von unseren Geschenkideen inspirieren! Geschenkideen unter 30 Euro Ein altes Holztablett, ein antiker Lassibecher aus Indien oder ein formschönes Palmblatt für die Wand – aussergewöhnliche und individuelle Geschenke müssen nicht viel kosten. Unsere Glasrahmen kann man leicht individualisieren, mit einer Fotografie, einer zarten Feder, einem getrockneten Blatt oder einer persönlich von Hand geschriebenen Karte werden sie zu etwas Besonderem. Marokkanische Schälchen lassen sich mit Süssigkeiten oder Gebäck füllen. Individualisiere Dein Geschenk mit etwas Persönliches, schreibe ein paar Zeilen, die von Herzen kommen und das Geschenk wird bestimmt in ewiger Erinnerung bleiben. In unserem Onlineshop findest Du die Kategorie „Geschenkideen unter 30 Euro“ hier. Geschenkideen unter 50 Euro …

Bildschirmfoto 2019-11-03 um 09.39.25

Bohème Living Herbst Bucket List

Der Herbst ist da! Die goldene Jahreszeit mit manchmal noch fast sommerlich warmen, aber immer öfters schon dunklen Stunden, Wind und Regen. Ein bisschen ist der Herbst wie der April, eine Zeit des Wechsels, in der sich die Natur verändert. Gemütlichkeit ist angesagt, aber auch viele Spaziergänge an der frischen Luft bevor wir endgültig den Stein vor die Höhle rollen und in den Winterschlaf versinken. 10 Dinge, die man im Herbst unbedingt tun muss. Sich drinnen einkuscheln, mit dicken, hässlichen Socken oder ausgeleierten Pullis auf dem Sofa fläzen und einfach faul sein. Niemand sieht dich, du darfst mal ganz dich selbst sein. Dabei >>>> Viel, viel lesen! Zum Beispiel den Thriller „Blackout“ um sich so schön ein bisschen zu gruseln bei der Vorstellung, dass überall der Strom ausfällt und alle im Kalten, Dunkeln sitzen. Oder sich Wegträumen mit dem mehrfach preisgekrönten Roman „Schiffsmeldungen“ der Autorin Annie Proulx, in dem die felsige Insel Neufundland zum Sehnsuchtsort wird. Netflix, Amazon oder ARD/ZDF Serien binge watchen, zum Beispiel „Weissensee“, „The Affair“, „Fauda“, „4 Blocks“ oder „Big Bang Theorie“. Mehr >> Serien- …