Alle Artikel mit dem Schlagwort: wohnreportage

SONY DSC

Zuhause bei Freunden: Ein Boho Haus in Bremen

„Ich habe kein Konzept. Die Dinge fallen mir zu und ordnen sich wie von selbst ein.“ Das sagt Amy, Besitzerin des bezauberndsten Boho Häuschens, das ich je gesehen habe. Sie hat mich vorgewarnt: „Bei mir ist kein Fleck undekoriert, mein Haus ist von oben bis unten vollgestopft.“ So ganz konnte ich mir das nicht vorstellen, aber als sich die Haustür öffnete wusste ich sofort, was Amy damit meinte. Unverzüglich springen einem die dicht mit Bildern und anderem Schmuck behängten Wände im Eingangsbereich ins Auge. In der Tat: Hier ist kein Platz ungenutzt. 2008 hat Amy das kleine Haus mitten in Bremen gekauft und das meiste so belassen wie sie es vorgefunden hat. Lediglich eine Wand in der Küche wurde heraus gebrochen sowie alle Raufaser Tapeten entfernt. Die Wände hat sie gestrichen, teilweise tapeziert oder den Zustand einfach so belassen wie er unter der Tapete zum Vorschein kam. „Imperfekt perfekt“ nennt Amy das und dieses Unperfekte hat eine Menge Ausstrahlung! Seit sie sich erinnern kann, hat Amy Dinge gesammelt: Dinge vom Flohmarkt, Ebay Kleinanzeigen oder sogar vom Sperrmüll. Später haben sich Erbstücke dazu gesellt. …

Mein kleines Boho Cottage – Teil 4: Das Shabby Zimmer

In Teil 4 zeige ich euch das letzte Zimmer in meinem Boho Cottage: Ein kleiner, romantisch angehauchter Rückzugsort in Weiß und Rosa. Nach Süden ausgerichtet wirkt der Raum hell und freundlich. Man hält sich gerne darin auf. Durch das Fenster fällt der Blick auf den Wald und den dahinter verborgenen See. Betritt man das Gästezimmer, sieht man zuerst den braunen Sessel aus Rattan. Zwei Strohhüte aus Asien dekorieren die Wand dahinter. Vor dem Rattansessel steht ein Pouf aus Vintage Stoffresten. Am Türknauf  hängt ein Holzpferd aus Myanmar. Wie überall im Haus verteile ich auch hier meine Reisesouvenirs. Ich liebe diese großen Rattansessel. Sie sind ein dominanter Blickfang, geben einem Raum Struktur und lassen sich mit Kissen, Fellen und Decken immer wieder umgestalten. Im Sommer stelle ich Korbsessel oft ins Freie. Da sie so leicht zu tragen sind, geht das problemlos. Das Zimmer ist nicht groß, nur knapp 10qm. Ein weißes Shabby Bett vom Flohmarkt bildet den Mittelpunkt des Raumes. Da auch hier Dachschrägen vorhanden sind, habe ich das alte Bett quer in den Raum gestellt. So wirkt das …